FAQ

Die häufigsten Fragen

Nein:

Unsere Lederbezüge werden über die Originalgriffe geschnürt. Das Leder ist nur 1,0-1,4 mm dick und trägt somit kaum auf.

Ihr Vorteil: die Originalgriffe bleiben am Wagen und werden mit unseren Lederschonern vor Abnutzung / Verschleiß geschützt. Das spiegelt sich in einem höheren Wiederverkaufswert des Kinderwagens wider. Ihre Investition in unsere hochwertigen Echtleder-Griffbezüge kann sich später also sogar wieder auszahlen!

Nein:

Das Anbringen der Lederbezüge am Kinderwagen dank sorgsamer Vorbereitung wirklich kinderleicht und gelingt auch ohne Übung tadellos. Die Reißverschluss-Varianten sind selbsterklärend und mit etwas Kraft in den Fingern innerhalb weniger Minuten angebracht (auch wenn sie anfänglich sehr stramm sitzen).

Aber auch die Variante mit Schnürung ist einfach anzubringen. Sie müssen dafür übrigens nicht nähen können! Wir stanzen jedes Nahtloch gründlich aus, sodass Sie das Garn einfach nur einfädeln und am Ende festzurren müssen. Das ist nicht schwieriger als Schnürsenkel in Schuhe einzufädeln. Sie sollten lediglich etwas mehr Geduld einplanen: ganz ohne Übung sollten Sie bis zu 1 Minute je Zentimeter Grifflänge einplanen. Die genau Anleitung wird mitgeliefert und auf unserer entsprechenden Info-Seite erläutert.

Nein:

Wir verarbeiten aus Überzeugung nur bestes Echtleder, das länger halten soll als der Kinderwagen. Wir bekommen viele Anfragen von Kunden, die ein Modell mit Kunstlederbezügen haben, welche nach spätestens einem Jahr eingerissen oder anderweitig beschädigt waren. Wir liefern dann den passenden Ersatz. Wir sind eine Manufaktur und schätzen die hochwertige Verarbeitung natürlichen Leders. Wir wollen keine Plastikbezüge herstellen, denn die lassen sich auch maschinell und viel günstiger anderswo produzieren. Bei uns geht die Nachhaltigkeit der Produkte und die faire, lokale Handarbeit vor!

Beide Varianten haben ihre Vorteile und eignen sich für unterschiedliche Kundenwünsche, daher bieten wir auch beide Varianten an.

Die Schnür-Variante sieht edler aus: man könnte denken, dass die Griffe bereits vom Hersteller mit Leder bezogen wurden. Niemand kommt auf die Idee, dass das Leder selbst angebracht wurde, weil sich die Bezüge beim Schnüren fast faltenfrei um die Griffe schmiegen – insbesondere mit dem BIO-Leder gelingt es fast bei jedem Modell ohne Faltenbildung. Das ist wie bei einem Lederlenkrad eines hochwertigen Autos und beim Schieben stört auch kein Reißverschluss in der Hand. Allerdings benötigt man viel Zeit zum Anbringen der geschnürten Bezüge: bis zu 1 Minute je Zentimeter Grifflänge!

Die Reißverschluss-Variante ist praktischer: super schnell angebracht und auch wieder abgenommen oder ausgetauscht, wenn man sich später einmal für eine andere Farbe entscheiden sollte! Leider gelingt bei einigen Griffen mit engeren Kurven die Anbringung nicht ohne Faltenbildung. Das ist der Preis der Bequemlichkeit. Zudem sieht man bei näherem Betrachten sofort, dass es sich um nachträglich angebrachte Griffbezüge handelt. Aber Sie sparen sich beim Anbringen der Bezüge eben viel Zeit!

Vergleich beider Varianten in Bildern:

DSC_8608
DSC_6059
DSC_8610
DSC_6070

Wir berechnen den Preis anhand des Aufwands und der Materialkosten. Gute Reißverschlüsse sind ziemlich teuer und das Einnähen benötigt ebenfalls seine Zeit und eine professionelle Ledernähmaschine. Das äußert sich letztendlich in einem etwas höheren Preis im Vergleich zur Schnür-Variante unserer Griffbezüge. Dafür sparen Sie beim Anbringen der Bezüge viel Zeit.

Nicht ganz:

Wir haben unsere Echtleder-Griffbezüge bereits für viele verschiedene Modelle maßgeschneidert. Ob es richtig gut klappt, kommt aber auf Form und Material der Griffe an. Bei einem gleichmäßigen Umfang über die gesamte Grifflänge ist es in der Regel kein Problem. Bei konischen Griffen haben wir gemischte Erfahrungen gemacht und würden auf Anfrage im Einzelfall entscheiden. Nicht geeignet sind hingegen Griffe, bei denen die Biegung in den Kurven sehr eng ist (z.B. Brio Go Next o.ä.). Denn dann entstehen beim Anbringen innen in den Kurven zu starke Falten. Diese lassen sich mit robustem Echtleder bei zu engen Biegungen einfach nicht vermeiden.

Auf der folgenden Seite haben wir viele gängige Modelle aufgelistet und danach sortiert, ob wir Griffbezüge herstellen können oder nicht: Kinderwagenmodelle.

Gerne prüfen wir vorab, was wir für Sie tun können und geben schnell und verbindlich Rückmeldung. Bei nicht angegebenen Modellen also bitte einfach individuell anfragen. Wir antworten in der Regel innerhalb weniger Stunden – auch am Wochenende!

Ja:

Wir fertigen auch für gebrauchte Modelle gerne exakt nach Maß. Die Lederbezüge werden also auch bei Ihrem Kinderwagen wie angegossen sitzen! Lassen sie Ihre Original- oder Ersatzgriffe aber unbedingt am Wagen, wenn sie nicht zu stark beschädigt sind. Denn sonst werden die Griffe am Ende so dünn und zudem hält das Leder auch viel besser wenn es nicht direkt auf dem glatten Gestänge angebracht wird.

Unsere Erfahrung bei gebrauchten Kinderwagen hat gezeigt, dass es selbst bei gleichen Modellen teilweise je nach Grad der Abnutzung ziemlich unterschiedliche Griff-Abmessungen gibt. Schreiben Sie uns beim Kauf daher bitte einfach die genauen Abmessungen Ihrer Griffe ins Notizfeld „Hinweise zur Bestellung“, sobald Sie vom Warenkorb zur Kasse gehen.

Wir benötigen folgende zwei Maßangaben je Griff – bitte exakt ausmessen, wie auf dem exemplarischen Bild unten gezeigt:

  1. Länge der (Schaumstoff-)Griffe – bitte jeweils die längste(!) Strecke außen drauf / entlang gemessen,
  2. Umfang der (Schaumstoff-)Griffe.

Maßband bitte komplett straff halten, aber nicht überdehnen! Falls kein Maßband zur Hand: Einfach an einem nicht-dehnbaren Bindfaden o.ä. die Maße markieren und ihn anschließend auf einem Lineal/Metermaß o.ä. abmessen.

Abmessung

Ja: 

Gerade dann können Sie Ihre alten Griffe mit unseren Echtleder-Griffbezügen richtig aufwerten. Ihr gebrauchter Kinderwagen wird so wieder zum echten Hingucker!

  • Bei kleinen Rissen können die Lederbezüge einfach oben drüber befestigt werden. Durch die Spannung des Leders wird der Schaumstoff zusammengepresst und die Risse sind durch das Leder hindurch nicht mehr sichtbar.
  • Größere Risse oder richtige Löcher im Schaumstoff, wie beispielsweise tiefe Bissspuren im Tragebügel, müssen zunächst so gut es geht ausgefüllt werden. Dazu einfach ein weiches Füllmaterial verwenden (z.B. Stoff, Schaumstoff) und mit Tape fest um den Bügel fixieren. Alternativ kann auch mit Silikon o.ä. gearbeitet werden.
  • Wenn es für eine Reparatur schon zu spät ist, weil der Schaumstoff vielleicht schon komplett abgerissen ist, können Sie die Lederbezüge auch direkt auf dem Metallgriff befestigen. Allerdings müssen Sie uns dann bei Bestellung im Notizfeld beim Bezahlvorgang unbedingt drauf hinweisen, denn der Umfang ist dann deutlich geringer. Zudem sollten Sie Ihren Griff vor Anbringung der Lederbezüge erst mit Frischhaltefolie umwickeln, denn sonst kann das Leder zu leicht auf dem glatten Gestänge verrutschen!

Vertrauen Sie unserer Erfahrung aus mehreren Tausend gefertigten Griffbezügen: Bei einigen Modellen (insbesondere sloche mit längeren, gebogenen Griffen) dehnt sich das Leder bei der Anbringung noch etwas in der Länge und genau das berücksichtigen wir für Sie bereits beim Zuschnitt des Leders.

Der Umfang erscheint zunächst immer zu eng, aber das ist ebenfalls beabsichtigt, denn das Leder dehnt sich auch im Umfang noch etwas beim Anbringen und zudem gibt der Griff auch noch nach (sofern er aus Schaumstoff ist). Der Bezug soll den Griff erst dann ganz umschließen, wenn er richtig fest gespannt ist – sonst könnte er später leicht verrutschten.

Ja:

Es geht tatsächlich günstiger. Man muss dafür nur deutlich günstigeres Leder einkaufen, keine Steuern zahlen, die lokale Handarbeit ins Ausland verlagern (und/oder maschinell durchführen) oder seine Helfer schlecht bezahlen (und damit eine schlechte Verarbeitung risikieren).

Da für uns jedoch keiner der genannten Punkte in Frage kommt, können wir unsere Produkte nicht günstiger anbieten. Sonst wäre es für uns ein rein ehrenamtliches Projekt – und dafür haben wir einfach zu wenig Freizeit, als dass wir uns das leisten könnten 😉

Ab einem Warenwert von 50 € versenden wir weltweit kostenfrei!

Für kleinere Bestellungen betragen die Versandkosten deutschlandweit 5,95 € für alle Lederanfertigungen und 1,95 € für alle Muster- und Zubehörprodukte. In alle anderen Länder weltweit versenden wir unter 50 € Warenwert pauschal für 7,95 €.

Vielleicht:

Wir liefern immer direkt aus unserer Manufaktur in München (Deutschland). Bei grenzüberschreitenden Lieferungen in nicht-europäische Länder können Zollgebühren anfallen. Der jeweilige Einfuhrzoll richtet sich üblicherweise nach dem Warenwert und wird bei Ausgabe vom Zoll direkt beim Endkunden eingezogen. Sie können sich vorab beim zuständigen Zollamt informieren, wie hoch der Einfuhrzoll ausfallen wird.

Wir benötigen durchschnittlich 5-10 Werktage bis zur Fertigstellung eines Auftrags – je nachdem, um welches Produkt es sich handelt. Je nach Auftragslage kann es in Einzelfällen zusätzlich auch einmal etwas länger dauern. Das lässt sich in einer kleinen Manufaktur und bei 100% Handarbeit nicht immer exakt prognostizieren und wir bitten Sie daher um Verständnis. Selbstverständlich lassen wir keinen Auftrag liegen und beginnen immer so schnell wie möglich, damit Sie Ihre Bestellung so schnell wie möglich erhalten!

Anschließend rechnen Sie für die Zustellung bitte mit folgenden Postlaufzeiten:

  • Deutschland: 1-2 Werktage,
  • Europa: 2-4 Tage,
  • Australien und Nordamerika: 4-7 Tage,
  • Asien und Südamerika: 7-16 Tage.

Vor dieser Frage stehen alle unsere Kunden zu Beginn. Keine Sorge: es gibt immer eine gute Lösung! Die Farbkombination ist immer eine sehr subjektive Geschmacksache.

Grundsätzlich gilt aber immer folgende Überlegung: „Black“ ist die zeitloseste Farbe, da sehr dezent. Allerdings fällt sie auch am wenigsten auf (im Vergleich zu  den schwarzen Originalgriffen), „understatement“ pur. Wenn Sie die Griffe also optisch lieber etwas mehr betonen möchten, wählen Sie besser eine hellere Farbe. „Cognac“ ist unser Bestseller, es ist sehr kräftig und ein richtiger Hingucker.

Wenn Sie unsicher sind, empfehlen wir Ihnen vorab eines unserer Ledermuster-Sets, welches wir im Shop zum Selbstkostenpreis anbieten. Es beinhaltet Echtleder-Muster aller aktuell verfügbaren Farben und hat schon vielen unserer Kunden geholfen, eine fundierte Farbwahl zu treffen.

Generell kann man nicht sagen, welche Ledersorte „besser“ ist, es kommt einfach sehr auf die persönlichen Prioritäten an:

  • Wenn Sie Wert auf 100% Natürlichkeit legen und dafür gerne bereit sind, im Laufe der Zeit ein paar Flecken und Kratzer mehr in Kauf zu nehmen sowie ab und zu ein Pflegebalsam zu verwenden, dann ist das Allergiker-geeignete BIO-Leder genau das Richtige für Sie.
  • Wenn Sie es hingegen lieber praktisch mögen und die Griffbezüge – dank wetterfester Versiegelung – quasi pflegefrei sein sollen, dann ist das TOP-Leder für Sie die bessere Wahl.

Beide Ledersorten sind aus sehr hochwertigem Rindsleder zweier renommierter süddeutscher Gerbereien und halten die strengen deutschen Richtlinien zur Schadstofffreiheit vollständig ein.

Vorsicht: Reinigungsmittel können Substanzen enthalten, die die Oberflächenversiegelung beim TOP-Leder angreifen und sogar komplett auflösen können. Gleiches gilt für einige parfümierte Handcrèmes! Wenn Sie solche Crèmes benutzen, dann achten Sie bitte darauf, das Leder nicht unmittelbar nach dem Eincremen Ihrer Hände anzufassen.

Mehr Details finden Sie auf unserer Infoseite zu den beiden Ledersorten.

Nein:

Das ist der Punkt, der uns selbst von Anfang an auch am wichtigsten war – zumal wir ja eine Lösung für den Kinderwagen unseres eigenen Nachwuchses gesucht hatten und so auf die Geschäftsidee kamen. Daher haben wir nach Rücksprache mit verschiedenen Fachleuten schnell verstanden, worauf es ankommt: die Herkunft der Häute und das Land der Lederverarbeitung sowie die Unternehmensphilosophie der Gerberei.

Die üblichen Bedenken bezüglich Schadstoffen im Leder sollte man auch weiterhin bei allen billigen Ledersorten haben, die z.B. in Fernost produziert werden – teils unter schlimmsten Bedingungen. Solch ein Leder zu verarbeiten, wäre für uns indiskutabel, das versteht sich aber eigentlich von selbst!

Unser „TOP“-Leder kommt aus der renommierten Lederfabrik Gmelich + Söhne GmbH, einem baden-württembergischen Familienbetrieb mit fast 100-jähriger Tradition, der ausnahmslos im eigenen Haus mit ca. 130 bestens ausgebildeten Mitarbeitern produziert. Die Häute stammen lokal von süddeutschen Rindern. Poduziert wird mit ökologiegerechter Mineralgerbung und umweltfreundlicher Färbung ohne AZO-Farbstoffe, natürlich unter vollständiger Einhaltung der strengen deutschen Schadstoffrichtlinien. Darüberhinaus verpflichtet sich diese Gerberei zur Einhaltung vieler freiwilliger Auflagen bezüglich Umweltschutz und sozialer Verantwortung.

Vorsicht: Reinigungsmittel können Substanzen enthalten, die die Oberflächenversiegelung beim TOP-Leder angreifen und sogar komplett auflösen können. Gleiches gilt für einige parfümierte Handcrèmes! Wenn Sie solche Crèmes benutzen, dann achten Sie bitte darauf, das Leder nicht unmittelbar nach dem Eincremen Ihrer Hände anzufassen.

Ja, die meisten:

Wir sind überzeugt, dass wir in jedes unserer handgefertigten Produkte so viel Liebe und Sorgfalt stecken, dass auch Sie damit rundum glücklich sind. Daher gewähren wir Ihnen freiwillig ein 30-tägiges Rückgaberecht auf alle unpersonalisierten Standardprodukte unserer Manufaktur! Alle Details dazu erfahren Sie auf unserer Info-Seite zur Zufriedenheitsgarantie.

Nach längerem Gebrauch kann es in der Tat passieren, das sich die Original-Griffe unter dem Leder durch den Druck noch etwas zusammenstauchen, sodass selbst die Lederbezüge der Schnür-Variante dann irgendwann lockerer sitzen als zu Beginn und dadurch verrutschen. Das lässt sich normalerweise gut beheben, indem man mit beiden Händen und etwas Geduld kräftig das Leder wieder in die richtige Position zurückschiebt.

Wenn das nichts mehr hilft, weil es wirklich deutlich zu locker sitzt, bestellen Sie am besten ein Set neues Garn in der Farbe Ihrer Wahl, damit Sie die Bezüge noch einmal neu anbringen können. Denn dann können Sie nochmal etwas zusätzlichen Zug drauf bringen, damit sie wieder richtig gut sitzen.

Bitte nutzen Sie unser Kontaktformular. Wir antworten in der Regel innerhalb weniger Stunden – auch am Wochenende!